Schlafbeere, oder auch Ashwagandha oder Indischer Ginseng genannt, wird in letzter Zeit immer häufiger genannt, wenn es darum geht, den Schlaf zu verbessern. In diesem Artikel schauen wir uns genauer an, was es damit auf sich hat und wie sinnvoll eine zusätzliche Einnahme ist.

Was ist Ashwagandha?

Die Schlafbeere ist eine Pflanze, die vor allem in der traditionellen ayurvedischen Medizin verwendet wird. Im Bereich Schlaf ist die Schlafbeere vor allem bei stressbedingten Schlafproblemen im Einsatz.

Während sie in Indien, Afghanistan und Indien schon seit Jahrhunderten angebaut und eingesetzt wird, findet die Pflanze in Europa erst seit einigen Jahren Beachtung.

Wie wirkt Ashwagandha?

Was kann die Pflanze nun, was sich positiv auf den Schlaf auswirkt. Die Schlafbeere ist ein sogenanntes Adaptogen. Das heißt, sie hat die Fähigkeit, in unserem Körper Stress entgegenzuwirken.

Studien haben gezeigt, dass die Schlafbeere den Cortisolspiegel in unserem Körper niedrig hält. Ein niedriger Cortisolspiegel ist wichtig, damit am Abend ausreichend vom Schlafhormon Melatonin produziert wird.

Zudem sorgt ein niedriger Cortisolspiegel am Abend und in der Nacht dafür, dass deine Tiefschlafphasen besonders erholsam sind und nicht von einem zu frühen Anstieg von Cortisol gestört werden.

Gesetzliche Vorschriften, welche gesundheitsbezogenen Aussagen zur Schlafbeere gemacht werden dürfen, gibt es leider noch keine. Dafür ist die Pflanze einfach noch nicht ausfürhlich genug erforscht. Die erfolgreiche traditionelle Anwendung in Asien sowie viele positive Erfahrungsberichte sprechen jedoch für sich.

Dosierung

Eine Wirkung ist erst ab mind. 300 mg des Extrakts zu spüren und wird mit einer Mahlzeit eingenommen. Entsprechende Produkte als Kapseln oder Pulver bekommst du ganz legal in jeder Apotheke oder auch bei amazon.

Wichtig: Achte darauf, dass der Anteil der Withanolide mind. 3 % beträgt. Das ist der Hauptwirkstoff der Heilpflanze.

Nebenwirkungen

Die Schlafbeere wird in der traditionellen Medizin schon seit Jahrhunderten eingesetzt und gilt als sehr sicher. In der richtigen Dosierung hat die Heilpflanze keine Nebenwirkungen. Bei Überdosierungen können Übelkeit und Magenprobleme auftreten.

Produkte – Ashwagandha kaufen

Schlafbeere (Ashwagandha) frei verkäuflich und als Nahrungsergänzungsmittel z. B. über amazon zu kaufen. Wir selbst haben noch kein derartiges Produkt getestet und können Dir daher kein spezielles empfehlen.

Ich kann Dir an dieser Stelle nur ein Produkt auf amazon verlinken, dass entsprechend dosiert ist und 3-5 % Withanolide enthält.

Werbung

Studien

Die Wirkungsweise dieser Heilpflanze war schon Gegenstand zahlreicher Studien. 

Ich habe Dir beispielhaft einige mitgebracht:

Fazit

Neben Rhodiola Rosea (Rosenwurz) ist die Schlafbeere eine weitere Heilpflanze, die keine Nebenwirkungen hat, aber effektiv das Stressempfinden des Körpers verringert, den Coritsolspiegel niedrig hält und damit die Schlafqualität verbessern kann. Bei stressbedingten Schlafstörungen kann dies bereits sehr gut helfen. Langfristig sollte natürlich auch geschaut werden, dass die Stressauslöser bekämpft werden.

Wenn Du das einmal ausprobieren möchtest, habe ich dir oben ein entsprechendes Produkt verlinkt.

Hast du schon Erfahrungen mit Ashwagandha gemacht? Schreib gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Wer schreibt hier
Ich bin Fabian. Zusammen mit Joe möchte ich dir rund um das Thema Schlafen helfen. Unser Ziel ist es, den Schlaf von so vielen Menschen wie möglich zu verbessern. Du findest uns auf YouTube unter „Schlafonaut“.
4.8
09

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare