NahrungsergänzungsmittelProdukttestssmartsleep fläschen

Bisher haben wir uns Produkte angesehen, die beim Einschlafen helfen sollen. Dazu gehörten sleep.ink, Sleep+Recover und SLEEP von Braineffect.

Nun haben wir ein Supplement unter die Lupe genommen, das unsere Regeneration und Energie verbessern soll trotz wenig Schlaf. In diesem Artikel teilen wir unsere Erfahrungen mit smartsleep.

smartsleep verpackung

Die 8 Fläschen kommen in einer schlichten Verpackung.

smartsleep fläschen

Die Smartsleep Fläschen sind sehr handlich. Die Kautabletten verstecken sich im Deckel.

Der Hersteller

Smartsleep ist ein deutscher Hersteller. Das Unternehmen wurde von dem Schlafforscher Dr. Markus Dworak sowie Daniel Matthieu und Burk J. Ulrich gegründet. Das hier getestete Produkt ist das bisher Einzige und basiert auf Forschungen, die Markus Dworak in seiner Zeit an der Harvard University gemacht hat. Damit wirbt das Unternehmen auch.

Inhaltsstoffe

Das Produkt basiert auf zwei Komponenten. Zum einen ein Schlafdrink (Liquid) und zum anderen 2 Kautabletten.

Liquid

Zentrale Inhaltsstoffe sind hier Magnesium, Glycin und Zink. 

Magnesium und Zink sind sehr bekannte, den Schlaf fördernde Mineralstoffe. Glycin ist eine Aminosäure, die vor allem in tierischen Produkten und Hülsenfrüchten vorkommt und in zahlreichen Studien eine sehr positive Wirkung für die Schlafqualität nachgewiesen hat. Nach Rücksprache mit dem Hersteller, enthält eine Ampulle 2,0 g Glycin.

Auffallend ist: Es ist kein Melatonin enthalten. Das unterstreicht, dass das Produkt eben nicht vorrangig beim Einschlafen helfen soll, sondern der Erholung und Regeneration dient. Die Erholungsprozesse in den Tiefschlafphasen werden gefördert.

Insgesamt sind keine Wirkstoffe enthalten, die abhängig machen. Der Drink ist laktosefrei, glutenfrei und vegan.

Pro Fläschen (Tagesdosis) ist konkret folgendes enthalten:

Magnesium250 mg
Zink10 mg
Vitamin C81,6 mg
Vitamin B1
Vitamin B2
Vitamin B6
0,55 mg
0,70 mg
1,50 mg
Niacin12 mg
Biotin57 ug
Pantothensäure4,8 mg

Kautabletten

Die Kautabletten enthalten als Wirkstoff jeweils 900 mg Kreatin. Insgesamt ist in einer Kautablette folgendes enthalten:

zutaten kautablette smartsleep

Insgesamt nichts weiter Spannendes – gewöhnliche Zusammensetzung einer Kautablette, bis auf das angesprochene Kreatin.

Der Wirkstoff Kreatin ist in der Schlafforschung eher unüblich und besser bekannt bei Sportlern, die Muskeln aufbauen möchten. Kreatin hilft bei der Regeneration von Energiespeichern. Diese haben wir vor allem in Muskeln und unserem Gehirn. Im Schlaf erholt sich unser Gehirn bekanntlich, um am nächsten Tag wieder neue Informationen aufnehmen zu können. Hier setzt nun Kreatin an und hilft, dass die Energiespeicher im Gehirn auch dann gefüllt werden, wenn wir wenig schlafen.

Wenn du mehr über Kreatin wissen möchtest, verweisen wir auf die Kollegen von inutro. Dort erfährst du alles über Kreatin.

Anwendungsgebiete

Smartsleep wird für folgende Anwendungsgebiete empfohlen:

  • vor kurzen Nächten (unter 6.5 Stunden Schlaf)
  • nach Tagen mit intensiven körperlichen Belastungen (Training, Sport, körperliche Arbeit)
  • nach Tagen mit intensiven psychischen Belastungen & Stress und
  • bei Reisen durch Zeitzonen

Das Produkt ist laut Hersteller für eine längere Einnahme geeignet. Den besten Effekt erzielst du jedoch bei den oben erwähnten Anwendungsgebieten.

Unser Test

In diesem Fall hat Fabian das Produkt getestet.

Einnahmedauer: 4 Tage – 2 mit wenig Schlaf (5,5 h sowie 5,0 h), 2 Tage mit anstrengendem Sport

Sonstiges: Andere Maßnahmen der Schlafhygiene wurden während der Einnahmedauer nicht verändert. Die Lebensumstände, inbesondere Stress waren konstant.

Testergebnis

Vor smartsleep haben wir nur Produkte getestet, die das Einschlafen fördern. Dementsprechend waren wir sehr gespannt, wie dieses Produkt funktioniert.

Einnahme

Das Liquid und die beiden Kautabletten sollen gemäß der Verzehrempfehlung kurz vor dem Zubettgehen eingenommen werden. Eine weitere Eingrenzung findet nicht statt. So habe ich das Liquid und die Kautabletten vor dem Zähneputzen zu mir genommen, also unmittelbar vorm Zubettgehen. Die 25 ml sind jetzt auch nicht so viel als dass man deswegen nachts gleich auf Toilette müsste.

Die Kautabletten sind mehr Lutsch-Tabletten. Zum Kauen sind sie zu hart, ich habe sie weich gelutscht und dann klein gekaut. Du kannst dir das in etwa so wie eine Brausetablette vorstellen, keine große Sache.

Nach Angaben des Herstellers sollen die Kautabletten vor dem Liquid eingenommen werden.

Der Geschmack

Das Liquid und die Kautabletten sind mit Zitronengeschmack versehen. Das Liquid schmeckt ein bisschen nach Hustensaft, den ich als kleines Kind getrunken habe.

 

Wirkung

▶Einnahme vor zu wenig Schlaf: Am nächsten Morgen, also nach nur 5,0 bzw. 5,5 h Schlaf und smartsleep, fühlte ich mich erst müde – so weit nichts Neues nach einer kurzen Nacht. Nachdem ich mich frisch gemacht hatte und in den Tag gestartet bin, hatte ich kein ausgeprägtes Gefühl von Müdigkeit oder verminderter Leistungsfähigkeit. Ich benötigte keine Extraportionen Kaffee am Tag und war auch sonst fokussiert wie an ausgeschlafenen Tagen.

Testweise habe natürlich auch einige Tag später noch einmal nur 5,0 bzw. 5,5 h geschlafen – diesmal ohne smartsleep. Subjektiv fühlte ich mich am Tag definitv mehr müde als ohne smartsleep. Genau so, wie ich es aus kurzen Nächten kenne – der nächste Tag fällt etwas schwer, der Extra-Kaffee ist mein bester Freund.

Bei mir hat das Produkt bei dieser Anwendung gewirkt. Mein Gefühl am nächsten Tag war gut, trotz wenig Schlaf. Ob das dank der besonderen Nährstoffkombination der Fall war, oder etwas Placeboeffekt dabei, kann ich natürlich nicht bewerten. Aber ist das am Ende des Tages wichtig? Es hat gewirkt und dafür zahlt man letzlich.

 

▶Einnahme nach Sport: Hier habe ich ehrlich gesagt nichts gemerkt. Ich bin Hobby-Fitnessstudio Besucher. Mein persönliches Empfinden war nach anstrengendem Sport am nächsten Tag mit und ohne smartsleep das Gleiche. Wie sich meine Muskeln regeneriert haben, kann ich nicht bewerten. Vielleicht haben sie sich über die Extra-Portion smartsleep gefreut, gespürt habe ich es jedoch nicht. Profi- und Leistungssportler können das sicher besser beurteilen und sind ein besseres „Testobjekt“ als ich es bin.

 

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen hatte ich keine. Auch der Hersteller schreibt auf der Verpackung und der Homepage nichts von Nebenwirkungen. Das Supplement enthält schließlich nur Vitamine und Mineralstoffe. Doch auch diese kann man überdosieren. Der Hersteller rät daher davon ab, dauerhaft mehr als eine Flasche mit 2 Kautabletten täglich einzunehmen. Also: 1 Portion täglich und du bist safe!

 

Kosten

Eine Tagesportion kostet 3,00 Euro. Ganz gleich, ob du die 8er-Packung oder die 24er-Packung erwirbst.

Fazit

Bei uns hat es gewirkt. – zumindest vor einer kurzen Nacht. Das Produkt an sich gefällt uns, es sind wertvolle Nährstoffe enthalten, hat keine Nebenwirkungen und macht nicht abhängig.

Wir von Schlafonaut sehen es natürlich viel lieber, wenn du jeden Tag ausreichend schläfst. Wenn du jedoch für alle Fälle (stressige Phasen hat jeder einmal, besonders Prüfungszeiten in der Uni) ein solches Produkt zu Hause haben möchtest, ok. Die Einnahme von smartsleep ist unserer Meinung nach sinnvoller, als den nächsten Tag nach einer kurzen Nacht mit übermäßigem Kaffeekonsum oder Energydrinks zu kompensieren.

Der durchaus hohe Preis von 3,00 Euro pro Tagesportion (natürlich auch der Qualität des Produktes geschuldet, also nicht negativ), führt zudem dazu, dass die Einnahme eher nicht zur Regel wird. Die Regel soll natürlich weiterhin sein, ausreichend zu schlafen.

Negativ: Pro Tagesportion fällt ganz schön viel Plastikmüll an – das muss nicht sein!.

➔Kaufen: Wenn du smartsleep auch einmal ausprobieren möchtest, kannst du das Produkt hier auf amazon kaufen.(Werbelink)

Gibt es eine Alternative zu smartsleep?

Nun, Du kannst die Inhaltsstoffe natürlich separat kaufen und Dir Dein eigenes Supplement mischen. Damit kommst Du erheblich günstiger weg. Darüber hinaus ist genug Schlaf mit einer sehr guten Schlafhygiene natürlich auch eine Alternative…

An Produkten, die ähnliche Inhaltsstoffe enthalten und günstiger sind, können wir Dir z. B. Saarfit Recover empfehlen – hier klicken – Werbelink!

P.S. Wir freuen uns über deine Erfahrungen mit smartsleep, gerne als Kommentar unter diesem Artikel. Vielleicht bist du ja Leistungssportler und kannst dieses Anwendungsgebiet besser beurteilen als wir. Dann teile uns das mit, wir freuen uns!

Wer schreibt hier
Ich bin Fabian. Zusammen mit Joe möchte ich dir rund um das Thema Schlafen helfen. Unser Ziel ist es, den Schlaf von so vielen Menschen wie möglich zu verbessern. Du findest uns auf YouTube unter „Schlafonaut“.
Smartsleep Erfahrungen
3.1 (61.34%) 418 votes

6 Kommentare

  1. Ich bin am überlegen ob ich mir das Produkt kaufen soll es ist ganz schön teuer ,im Moment nehmen ich ab und zu eine Schlaftablette du musst wissen ich arbeite nur im Nachtdienst und manchmal schlafe ich am Tag schlecht ein in der letzten Zeit bemerkte ich allerdings das ich wenn ich frei habe, kann ich ganz schlecht einschlafen gibt es eine Alternative zu den Produkt v.l.g Ramona

    • Hallo Ramona,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Smartsleep hilft nicht beim Einschlafen. Es ist primär auf die Schlafqualität ausgerichtet. Wenn Du ein Produkt zum Einschlafen suchst, schaue bei uns in den Produkttests – Nahrungsergänzungsmittel und dann etwa die Produkte von braineffect. Die können wir Dir bedenkenlos empfehlen. Statt jeden Tag ein Produkt einzunehmen, sehen wir es natürlich lieber, wenn das (Ein-) Schlafen auch ohne Produkte funktioniert. Hierzu empfehlen wir Dir unser Buch: Hier klicken

      Viele Grüße,
      Fabian von Schlafonaut

  2. Hallo aus Köln, habe Smartsleep ausprobiert ,auch schon weiterempfohlen ( bin Physiotherapeutin und Heilpraktikerin ). Für mich hatte es eine sehr positive Wirkung, doch die 2 dicken Tabletten kauen ist nicht sehr angenehm…das Fläschchen austrinken geht,doch könnte ich es auch in 1/4 Glas Wasser verdünnen ?
    Ansonsten eine überzeugende Idee ! Danke! Vera

    • Hallo Vera,
      danke für Deinen Kommentar. Die zwei Tabletten sind wirklich Gewöhnungssache. Ich glaube, ich habe sei am Ende auch erst etwas gelutscht. Das Fläschen solltest Du meines Erachtens verdünnen können ja, 1/4 Glas ist voll ok.
      Viele Grüße
      Fabian von Schlafonaut

  3. Ich war neugierig und habe SmartSleep ausprobiert. Ich habe schlecht geschlafen und fühlte mich heute früh wie sonst auch, müde. Habe keine Veränderung feststellen können! Es ist teuer und ich würde es nicht weiter empfehlen.

  4. Moin,
    ich habe das Produkt jetzt zum zweiten Mal probiert und habe mich beide Male nicht fitter, oder produktiver gefühlt. Es hat weder beim Durschlafen geholfen, noch am nächsten Tag dazu geführt, dass ich weniger Kaffee zum wachbleiben gebraucht hätte.
    Wer daran glauben möchte bitte. Dafür ist es mir allerdings zu teuer.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare