Produkttests
Die BOSE Sleepbuds sind noch ganz neu auf dem Markt. Und wer uns kennt: Alle neuen Produkte rund um den Schlaf werden von uns sofort auf Herz und Nieren getestet. So haben wir uns auch dieses Produkt gekauft. In diesem Artikel erfährst Du unsere Erfahrungen mit den Buds, bekommst alle wichtigen Fragen beantwortet und am Ende ein Fazit, wie sinnvoll sie sind.

Inhalt

Auf den Fotos siehst Du wunderbar den Inhalt. Folgendes ist alles dabei:

  • Eine Aufbewahlungsbox. Die dient gleichzeitig als Ladebox – cool!
  • Natürlich die beiden Buds – für’s linke und rechte Ohr
  • Ersatz-Noppen, damit sie auch für Dein Ohr passen
  • Akku und Ladekabel

Nicht dabei: Die App. Die kannst Du ganz einfach im App-Store kostenlos herunterladen. Aber dazu gleich noch mehr.

Sleepbuds Lade- und Aufbewahrungsbox

Funktion

Einschlaffunktion

Du stellst einen Ton Deiner Wahl ein und lässt diesen beim Einschlafen (z.B. 30 Minuten) abspielen oder aber die ganze Nacht. Ganz wie Du magst. Welche Töne gibt es?

  • Lagerfeuer
  • Stille
  • Windrascheln
  • Sanftes Rauschen
  • Zirkulation und
  • Bachlauf

Die Lautstärke ist dabei individuell regulierbar!

Das Ganze funktioniert mit eingebauten Akkus in den Sleep Buds. Diese halten bei „normaler“ Lautstärke ca. 16 Stunden, also 2 Nächte.

Cool: In der Aufbewahrungsbox befindet sich ein Akku, der die Sleep Buds noch einmal mit Saft für 8 Stunden versorgen kann. So ist man etwas unabhängiger vom Strom.

Wichtig:

Damit sollen keine Geräusche aus der Umgebung abgeschirmt, sondern ausgeblendet werden. Es handelt sich also um Noisemasking, nicht um Noisecancelling, wie man das von manchen BOSE Kopfhörern kennt, die viele Menschen z. B. in Großraumbüro verwenden.

Wecker

Daneben können die Sleepbuds Dich auch wecken. Den Weckton hörst Du am Morgen dann ebenfalls über das Ohr. Auch hier ist die Lauttärke individuell regulierbar. Damit Du morgens keinen Schock bekommst.

Bedienung

Die Bedienung läuft über eine App. Diese erhältst Du kostenlos im App-Store.

Nun verbindest Du die App am Abend mit den Sleep Buds – das funktioniert über Bluetooth und GPS ganz schnell.

Anschließend kannst Du Geräusche, Abspieldauer und Wecker nach Deinem Geschmack einstellen.

Unser Test

Joe hat das Produkt einige Nächte getestet.

Du kannst unseren Test auch hier im Video nachschauen – das Video dauert 16 Minuten!

Falls Dir das zu lange dauert, scroll einfach etwas nach unten auf dieser Seite. Dort ist unser Fazit und wir listen Dir die positiven und negativen Punkte der Sleepbuds auf.

 

Wichtige Fragen und Antworten

Kann man damit auch Musik hören?
Nein, Musik kann man damit nicht hören. Sehr schade, wenn man vielleicht mit einem Hörbuch oder einschlafen möchte. Aber dafür sind die Buds ja eigentlich auch nicht gedacht.
Ist es möglich, eigene Töne aufzuspielen?
Nein, aktuell ist es noch nicht möglich, eigene Töne zu verwenden. Das ist ziemlich schade, vor allem weil die Auswahl an Tönen derzeit nicht sehr groß ist. Zudem wäre das z. B. für Tinnitus-Patienten eine tolle Sache. Mit Updates für die App kann BOSE hier aber sicher noch in der Zukunft nachbessern.
Sind die Sleep Buds auch in anderen Situationen nutzbar?
Klar, sehr gut sogar. Viele Menschen nutzen die Töne auch zum Lernen. Ich kann mir die Buds daher gut für Studenten bei der Prüfungsvorbereitung vorstellen. Sie sind grundsätzlich immer dann sinnvoll, wenn Du in einer lauten Umgebung bist, aber Ruhe benötigst.

Fazit

Positiv

  • Sie erfüllen ihren Zweck. Lärm von außen wird überblendet. Das Noisemasking funktioniert wunderbar und erleichtert das Einschlafen bei Störgeräuschen.
  • Die Lautstärke ist individuell regulierbar.
  • Die Verarbeitung ist top, sehr gute Qualität, wie bei BOSE eigentlich auch üblich.
  • Sie sind sehr leicht.
  • Kein Herausfallen, die Buds bleiben im Ohr. Dank der Erweiterungen sollte keine Ohrgröße ein Problem darstellen.
  • Auch in der Seitenschläferposition bequem und kein Drücken!
  • Die Akkulaufzeit ist schön lange. 2 Nächte plus 1 Nacht Reserveakku in der Ladebox, top!

Negativ

  • Es sind aktuell nur wenige Töne und Geräusche eingestellt und es können keine eigenen verwendet werden. Das ist schon ein Manko.
  • Die Sleep Buds sind nicht im Flugmodus einsetzbar. Es gibt Menschen, bei denen sich Handystrahlung auf den Schlaf auswirkt – ich gehöre dazu. Schlaf Apps und Co., die im Flugmodus einsetzbar sind, sind immer cooler…
  • Sie sind recht teuer. Aktuell etwa 230,00 Euro. Aber: Bei täglicher Verwendung und wenn sie Dir das Einschlafen ermöglich, definitiv ihr Geld Wert.

Wer schreibt hier
Ich bin Fabian. Zusammen mit Joe möchte ich dir rund um das Thema Schlafen helfen. Unser Ziel ist es, den Schlaf von so vielen Menschen wie möglich zu verbessern. Du findest uns auf YouTube unter „Schlafonaut“.
BOSE Sleepbuds Erfahrungen
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare