Natürliche Schlafmittel sind meist die erste Anlaufstelle, wenn es mit dem Schlafen einmal nicht so klappt wie gewünscht. Sie greifen nicht in den natürlichen Schlafrhythmus ein und sind besonders bei leichten Einschlafproblemen oft schon ausreichend. In diesem Artikel stellen wir dir viele natürliche Schlafmittel vor und erklären, wie und warum sie helfen. Dabei sind sicher auch welche, die du noch nicht kanntest

Vorteile von natürlichen Schlafmitteln

+ Natürliche Schlafhilfen sind frei verkäuflich. Oft sind Probleme mit dem Schlaf nur kurzweilig. Dennoch möchtest du etwas dagegen tun, aber nicht gleich zum Arzt. Die hier vorgestellten Mittel sind entweder in Drogerien und Apotheken erhältlich oder als Hausmittel einfach selber zu machen.

+ Ein großer Vorteil gegenüber chemischen Schlafmitteln ist, dass natürliche Präparate nicht in den Schlafzyklus eingreifen. Sie fördern vielmehr das Einschlafen, weil sie entspannen.

+ Hausmittel gegen Schlafstörungen und pflanzliche Mittel machen nicht abhängig

+ Im Vergleich zu Medikamenten sind natürliche Mittel wesentlich günstiger.

Sport

Sport? Ja, Sport. Du bist auf der Suche nach einer natürlichen Schlafhilfe. Das muss aber nicht zwingend bedeuten, dass du dafür etwas Bestimmtes einnehmen muss. Auch Sport ist natürlich und kann beim Einschlafen helfen. Körperliche Anstrengung sorgt dafür, dass du am Abend ausreichend ausgepowert bist. Dein Schlaftrieb, das Verlangen des Körpers nach Schlaf, ist umso größer, je mehr Energie du am Tag verbraucht hast.

Auch Sport ist eine Art natürliches Schlafmittel

Sport am Abend hilft vielen beim Einschlafen, weil sie sich dann schön ausgepowert fühlen.

Beim Sport gibt es verschiedene Empfehlungen und Ansichtsweisen. Viele schwören auf Sport am Abend, weil sie sich dann so richtig ausgepowert ins Bett legen können. Die Wissenschaft wiederum argumentiert, dass der Körper bei Sport am Abend auf Aktivität schaltet und Stresshormone ausschüttet. Das ist genau das Gegenteil von guten Schlafvoraussetzungen: Ruhe und Entspannung.

Hier gilt wie so oft: Ausprobieren! Wenn Sport am Abend keine negativen Auswirkungen auf deinen Schlaf hat, behalte das ruhig so bei. Wenn du Sport als Einschlafhilfe nutzen möchtest, versuche am Anfang ein ausreichend großes Zeitfenster zwischen Ende des Sports und der Zubettgehzeit einzuhalten. Viele Schlafforscher empfehlen dabei etwa 3 – 4 Stunden damit der Körper wieder runterschalten kann.

Einschlafmusik

Vielen Menschen hilft Musik beim Einschlafen. Wenn du alleine lebst, kannst du nach Lust und Laune die Musik wählen, die dir beim Entspannen hilft. Ansonsten musst du natürlich etwas Rücksicht auf deinen Partner nehmen ;-).

Mittlerweile gibt es unzählige CDs mit spezieller Einschlafmusik zu kaufen. Dabei handelst es sich meist um ruhige klassische Musik. Aber auch Töne aus der Natur wie Meeresrauschen oder Waldgeräusche sind dabei.

Die Musik kannst du mit einem Timer entweder eine gewisse Zeit abspielen lassen. So dass sie sich nach z. B. 30 Minuten automatisch abschaltet. Alternativ schlafen viele auch mit Kopfhörern ein. Wir finden das eher unangenehm – Geschmackssache.

Melatonin

Melatonin ist das Schlafhormon unseres Körpers. Ob es sich um ein natürliches Schlafmittel handelt, ist umstritten. Einerseits ja, weil der Körper es ohnehin selbst produziert. Andererseits nein, weil eine zusätzliche Gabe nicht wirklich natürlich ist – Ansichtssache, schließlich ist die Einnahme von zusätzlichen Vitaminen, Spurenelementen und Aminosäuren in Form von Nahrungsergänzungsmitteln in vielen Bereichen – nicht nur beim Thema Schlafen – weit verbreitet.

In den USA und viele europäischen Ländern wird Melatonin schon lange als sanftes Schlafmittel verwenden. Seit einiger Zeit ist Melatonin auch in Deutschland frei verkäuflich. Zum einen in Reinform, oft jedoch auch in Verbindung mit pflanzlichen Mitteln. Kurzzeitig lassen sich damit sehr gute Erfolge erzielen, zumal es in der richtigen Dosierung als nebenwirkungsfrei gilt.

Trotz der sehr guten Forschung in diesem Bereich fehlen Studien über eine Langzeitwirkung. Wie viele anderen natürlichen Schlafmittel sollte Melatonin nach der Meinung von Schlafforschern nur über kurze Zeiträume oder punktuell eingesetzt werden.

Hausmittel

Kräuterkissen

Kräuterkissen vertrauen auf der Heilkraft von einem der sechs Arzneipflanzen, die nachgewiesen beim Einschlafen helfen:

  • Lavendel
  • Baldrian
  • Passionsblume
  • Johanniskraut
  • (Zitronen-) Melisse und
  • Hopfen

Ein mit Kräutern gefühltes Kissen wirkt dank der ätherischen Öle sehr beruhigend.

Ein Kräuterkissen kannst du ganz einfach so herstellen:

1) Vorhandenes Kissen mit Blüten oder Wurzeln einer der oben genannten Arzneipflanzen füllen oder

2) Ein gewöhnliches Kissen mit Öl beträufeln, z. B. Lavendelöl. Das Kissen legst du dann neben oder unter dein gewöhnliches Kissen. So, dass du den beruhigenden Duft leicht wahrnimmst.

Die ätherischen Öle sorgen dann für einen beruhigenden Schlaf.

Milch mit Honig

Ein bekanntes Hausmittel ist warme Milch mit Honig. Das in der Milch enthaltende Tryptophan sorgt dafür, dass das Hormon Serotonin gebildet wird. Aus Serotonin wiederum entsteht im Körper das Schlafhormon Melatonin.

Wissenschaftlich bewiesen ist die Wirkung bei einem Glas nicht, dennoch schwören viele drauf. Das liegt vor allem auch an der Wärme und dem Sättigungsfaktor der Milch. Was wirkt, hat Recht. Wenn du laktoseintolerant bist, ist eher der nächste Tipp etwas für dich.

Mandelmilch

Mandelmilch, oft auch verfeinert mit Gewürzen wie Vanille oder Zimt, ist die vegane Alternative zur Milch mit Honig. Die schlaffördernde Wirkung beruht auch hier auf dem Tryptophan. 100 g Mandeln enthalten 170 mg Tryptophan. Damit die Aminosäure zügig im Gehirn in Serotonin umgewandelt werden kann, ist auch hier Honig nötig. Das macht die Milch süßer und schmeckt auch besser.

Studien zeigen eine belegbare Wirkung von Tryptophan erst bei einer Menge von 250 mg. Du müsstest daher schon mind. 150 g Mandeln für deine Milch verwenden. Oder auf die psychologische Wirkung wie bei der warmen Milch mit Honig vertrauen.

Pflanzliche Schlafmittel

Schlafmittel auf pflanzlicher Basis gibt es viele. Vom klassischen Tee über Kapseln und Tabletten bis hin zu Pulver. Die Wirkung beruht

Lavendel

Lavendel ist mit Baldrian eines der beliebtesten pflanzlichen Schlafmittel.

meist auf einer oder mehrere Arzneipflanzen. Hauptbestandteil ist klassischerweise Baldrian. Dies ist am besten erforscht und wirkt bei sehr vielen Menschen. Weitere wirksame Arzneipflanzen sind:

Die meisten Präparate nutzen Kombinationen der Heilpflanzen, um die Wirkung zu verstärken. Pflanzliche Schlafmittel machen nicht abhängig, sind in ihrer Wirkung jedoch nicht so schnell wie Medikamente. Ein Baldrian- oder Lavendeltee am Abend wirkt deshalb oft nicht sofort. Unser Körper mag Regelmäßigkeit. Schlafforscher empfehlen pflanzlichen Mitteln daher eine Zeit von zwei bis vier Wochen zu geben. Erst dann sei ein aussagekräftiges Urteil möglich.

Homöopathische Schlafmittel

Die Homöopathie findet auch bei Schlafstörungen Anwendung. Die richtige Diagnostik, Dosierung und Therapie ist sehr individuell und wird in der Regel mit Hilfe einem Therapeuten durchgeführt. Wissenschaftliche Studien sind daher nur schwer möglich, da sich die Teilnehmer nicht vergleichen lassen.

Viele Schlafforscher schreiben in den von uns gelesenen Büchern jedoch von positiven Erfahrungen mit Homöopathie.

Empfehlung

Wir sind keine Ärzte, können dir daher keine konkreten Empfehlungen aussprechen. Schlaf ist ein so individuelles Thema, dass du probieren musst, was dir hilft und was nicht. Nach einiger Zeit weißt du dann, auf welches Hausmittel oder pflanzliches Mittel du zurückgreifen kannst.

Auf diesem Blog nehmen wir einige Nahrungsergänzungsmittel hin und wieder unter die Lupe und testen sie. Schaue da gerne einmal vor bei.

Hast du schon Erfahrungen mit natürlichen Schlafmitteln gemacht? Hast du einen Tipp, den wir im Artikel nicht erwähnt haben? Schreibe gerne einen Kommentar unter diesem Artikel.

Wer schreibt hier
Ich bin Fabian. Zusammen mit Joe möchte ich dir rund um das Thema Schlafen helfen.Unser Ziel ist es, dass noch mehr Menschen zu Schlafonauten werden. Ein Schlafonaut weiß, wie wichtig Schlaf ist und welche positiven Auswirkungen er auf unsere Energie, Stimmung und Leistungsfähigkeit hat.
Natürliche Schlafmittel
5 (100%) 2 votes

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare